Manche Leben enden viel zu früh...

Habe vor ca. 1,5 Stunde erfahren, dass wieder ein junger Mensch, den ich kannte, gestorben ist. Sie wurde nur 27 Jahre und 9 Tage alt. Sie hinterläßt eine Tocher im Kita-Alter, ihre Eltern und, ich glaube, einen Bruder und noch Großelternteile.

Ich bin zu tiefst bestürzt über dieses Ereignis namens Trauerfall. Sie war so lebenslustig und lebensmutig. Immer wenn wir uns sahen, lächelte sie und grüßte so herzlich. Das alles wird NIE WIEDER passieren!! Es ist so schade... Über die nähren Umstände konnte ich in den letzten 60 Minuten im Internet nichts rausfinden. Es ist so traurig... Ich weiß, ich wiederhole mich. Aber es ist unfassbar... unrealistisch... nicht wahr haben wollend. Am Freitag, also morgen, ist die Beerdigung. Ich werde nicht hingehen, da ich arbeiten muss. Ja... ich würde frei bekommen. Daran würde es nicht scheitern. Ich nehme auf andere Art und Weise von ihr Abschied, dafür brauche ich keine Öffentlichkeit.

Die letzte Beerdigung, an der ich teilnahm, war die von meinem Vater und genau 10 Tage später der Bruder von einer Freudin. Das war in 2007. Und am 15.07.2007 ist auch ein Freund bei einem Autounfall gestorben. Jedes Jahr stirbt mindestens 1 Person, die ich kannte. Für dieses Jahr sind es bereits schon 3 Personen.

Ich gehe nicht gerne zu Trauerfeiern und Beerdigungen. Die Melancholie und die Trauer sind für mich so erdrückend, als ob ich die Last alleine trage. Das belastet mich physisch und psysisch sehr. Es mag verrückt klingen, aber es gibt Menschen, die haben so ein... Gen-Defekt... oder wie auch immer genannt, die fühlen mit anderen Menschen mit, als ob es die eigenen Schmerzen wären. Klingt total bescheuert und plem-plem, ich weiß! Deswegen setze ich mich ganz alleine mit meiner Trauer auseinander und dann geht das Leben leider (!!!) ohne sie weiter.  Ich hoffe ja insgeheim, dass sich die Trauerfeier morgen als fieser und gemeiner Gag rausstellt und sie in der Kirche ist und sagt: Hallo, schön das ihr alle gekommen seid. Ich will euch nur mitteilen, dass das alles eine "Ente" ist. Vielen Dank für euer kommen. ABER das wird NIE passieren, weil man mit solchen Dingen keine Scherze macht.

Mona, ich habe dir virtuell eine Kerze angezündet. Mach´s gut, da, wo du jetzt bist. Alle, die dich mochten, werden dich eines Tages besuchen und dann immer bei dir bleiben. Versprochen!!

Tschüß Lini

26.7.12 22:24

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen